Azubitalk mit Frankie – Einkommensteuer macht Spaß

Frau Graf

Unsere Auszubildende Frankie hat gerade ihr zweites Lehrjahr beendet. Für uns ist das ein Grund nachzufragen, welches Fazit sie nach dieser Zeit für ihre Ausbildung zieht und welche Herausforderungen das kommende Jahr bringen wird.

Wie läuft Deine Ausbildung ab?

Im zweiten Lehrjahr war ich für zwei Tage pro Woche in meiner Berufsschule in Dresden. Jetzt im dritten Lehrjahr habe ich nur noch einen Tag Schule und arbeite den Rest der Woche in der Kanzlei in Pirna.

Auf welche Herausforderungen freust du Dich im kommenden Jahr?

Grundsätzlich freue ich mich auf alles Neue, das ich in der Berufsschule und der Kanzlei noch lernen werde. Auch Seminare und Weiterbildungen sind wieder geplant.

Im dritten Lehrjahr steigt der Praxisanteil enorm, da ja ein Schultag wegfällt. Ich freue mich, noch stärker in den Kanzleialltag hineinzuwachsen.

Was hat Dich am meisten an der Ausbildung überrascht?

Vor meinem Ausbildungsbeginn habe ich nicht erwartet, dass die Mandanten so einen starken Bezug zu den Mitarbeitern haben. Neben der Tatsache, dass wir mit Daten arbeiten, die man nicht jedem anvertraut, liegt das sicherlich auch daran, dass wir in Pirna eine sehr kleine Kanzlei sind und damit einen sehr persönlichen Kontakt zu den Mandanten pflegen.

Was hast Du Dir in Deiner Ausbildung erhofft, was jedoch leider nicht erfüllt wurde?

Bezogen auf die Theorie und Praxis konnte ich bis jetzt nicht feststellen, dass die Realität von meinen Erwartungen abweicht. Allerdings muss man sich schon um einen sportlichen Ausgleich bemühen, denn wie in vielen kaufmännischen Berufen erledige ich den Großteil meiner Arbeit im Sitzen.

Welcher Praxisbereich oder welche Aufgabe hat Dir bisher am meisten Spaß gemacht?

Nach wie vor bearbeite ich am liebsten Einkommensteuererklärungen für unsere Mandanten. Was mir daran besonders gut gefällt, ist, dass man sofort sieht, mit welchem Ergebnis zu rechnen ist.

Wie hat sich Deine Einstellung zum Thema Steuern seit dem Beginn Deiner Ausbildung geändert?

Vor dem Beginn meiner Ausbildung habe ich mich nie intensiv mit der Steuerproblematik beschäftigt. Ich finde es jedoch erstaunlich, dass mir vieles, das ich auf Arbeit lerne auch im privaten Bereich weiterhilft und wie gegenwärtig das Thema Steuern überall ist.

Welche Weiterbildungen oder Prüfungsvorbereitungen konntest Du bereits nutzen? Was hast Du von diesen Veranstaltungen mitnehmen können?

In der Tat habe ich dank der Connex schon an einigen Weiterbildungen teilnehmen können, um mein fachliches Wissen auszubauen. Die Schulungen haben mir gezeigt, wie wichtig es ist, in meinem Beruf immer auf den Laufenden zu bleiben, was beispielsweise die Gesetzgebung betrifft.

Auch die Azubitreffen sind eine tolle Gelegenheit sich mit den Auszubildenden der anderen Niederlassungen auszutauschen und gleichzeitig tiefergehendes Wissen zu verschiedenen Praxisthemen vermittelt zu bekommen.

 

Du suchst nach einem spannenden Ausbildungsplatz? Dann schau Dir unsere aktuellen Ausbildungsangebote an. Wir unterstützen Dich gerne bei Deiner eigenen Erfolgsstory.

Zur Zeit keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.