Einträge mit dem Schlagwort Weiterbildung

Umschulung – der berufliche Neu...

Umschulung – der berufliche Neustart

Manchmal muss man einfach mutig sein und den Satz „Man lernt niemals aus.“ wörtlich nehmen. Bei der Connex sind mehrere Umschüler tätig. Sie haben den Schritt gewagt, mit einer Umschulung nicht nur ihr bestehendes Wissen zu vertiefen, sondern neue Kenntnisse in einem ganz neuen Berufsfeld aufzubauen. Mit Robert aus der Niederlassung Weißenfels haben wir jetzt ein Interview geführt und ihn […]

Man lernt nie aus – Weiterbildu...

Man lernt nie aus – Weiterbildungen für Azubis

Weiterbildungen für Azubis und das auch noch während der Arbeitszeit – so etwas gibt es? Unsere Auszubildende Vicky aus der Niederlassung Eisleben gibt in ihrem kleinen Rückblick auf das letzte Jahr einen Einblick, welche Weiterbildungen einen Azubi bei Connex erwarten.

Steuerberaterprüfung – das gefürchtet...

Sie kennen sich aus im Steuerdschungel. Dort wo andere die Hände über dem Kopf zusammen schlagen, bewahren sie den Überblick – unsere Steuerberater. Doch das Examen zum Steuerberater gilt als eine der anspruchsvollsten Prüfungen in Deutschland. Kein Wunder, mit seinen mehr als 200 Steuergesetzen hat Deutschland im weltweiten Vergleich eines der schwierigsten Steuersysteme. Wir haben einmal […]

Teil 2: Ausbildung bei Connex –...

Gründe für eine Ausbildung bei uns haben wir Dir bereits in unserem Teil 1 aufgezeigt. Wie dort versprochen, gibt es heute noch mehr Vorteile für Dich:

Unsere vielfältigen Aufstiegs- und We...

Egal, ob Sie bei uns als Hochschulabsolvent/in, Steuerfachangestellte/r oder mit einer anderen Qualifikation einsteigen, wir unterstützen Sie bei Ihren Karriereplänen. Entsprechend Ihrer Motivation und Qualifikation bieten wir Ihnen verschiedene Entwicklungsmöglichkeiten und unterstützen Sie sowohl fachlich als auch zeitlich, damit Sie über sich hinaus wachsen können. Welche Weiterbildungen es gibt, finden Sie hier.

Teil 1: Unsere Vorteile für Sie

Warum es sich lohnt bei Connex zu arbeiten? Dazu haben wir einfach mal unsere Mitarbeiter/-innen befragt, denn die wissen es schließlich am besten. Hier sind schon einmal ein paar gute Gründe…